Ganz egal, ob Festnetz oder Mobilfunk, Magenta bietet laut der Fachzeitschrift connect das beste Netz in Österreich. Magenta darf sich über Siege im großen connect Test für Festnetz und Mobilfunk freuen.

Note „Überragend“ im Breitbandtest von connect

Zum vierten Mal in Folge gewann Magenta den großen Breitbandtest des Fachmagazins connect. Das Magazin spricht von einem „verdienten Testsieg“. Magenta verweist den Mitbewerb in Österreich auf die Plätze und lässt auch die regionalen Anbieter hinter sich. Als einziger Internetanbieter erreicht Magenta Telekom die Bestnote „überragend“. In allen abgetesteten Kategorien erzielte das Magenta Highspeed-Internet Spitzenwerte: Daten, Web Services und Web TV.

„Exzellente Resultate“ durch Glasfaser- und Koaxial-Technologie

Der connect Test im Festnetzbereich vergleicht Internetprodukte auf Basis von DSL, DOCSIS und FTTH (Fiber-To-The-Home, Glasfaser bis nach Hause) von verschiedenen Internetanbietern. Magenta setzt bei seinem Netz auf eine Mischung aus Glasfaser- und Koaxialkabeltechnologie, wobei mehr als 90 Prozent aus Glasfaser bestehen. Dieses DOCSIS Glasfaser- und Koaxialkabelnetz erreicht im connect Test 956 von 1.000 möglichen Punkten. Die Bilanz der connect-Redaktion: „Auch in der Katego­rie Web-Services zeigt Magenta mit den kürzesten DNS-Auflösungszeiten und (ge­meinsam mit der Salzburg AG) den kürzes­ten Downloadzeiten der ETSI-Kepler-Refe­renzseite, den zweitschnellsten Gaming- Pings gemeinsam mit Kabelplus und nach der Salzburg AG sowie sehr guten VoIP-Er­gebnissen eine Topleistung. Auch in der Kategorie Web-TV erzielt der Anbieter ex­zellente Resultate.“

Connect Test Breitband 2022
Copyright: connect

Größter Gigabit-Anbieter Österreichs weiter auf dem Vormarsch

Möglich ist die erzielte Performance dank des laufenden Ausbaus des Magenta Gigabit-Netzes. So können derzeit 1,5 Mio. oder ein Drittel aller Haushalte und Betriebe in ganz Österreich Gigabit-Internet nutzen. Damit ist Magenta der größte Gigabit-Anbieter in Österreich. Und die Story geht noch weiter, denn bis 2030 nimmt Magenta gemeinsam mit dem Investor Meridiam 2 Milliarden Euro für den Netzausbau in die Hand. Bis 2030 werden so mehr als 2,5 Millionen Haushalte und Betriebe mit Gigabit-Internet versorgt werden. Bereits 2019 hat Magenta die Stadt Wien zur Gigabit-Stadt gemacht. Anfang September 2021 hat Magenta dann die nächste Evolutionsstufe des Gigabit-Internets gezeigt. In einem in Echtzeit durchgeführten Internet-Speedtest erreichte man erstmals 2,2 Gigabit pro Sekunde im Download. Damit ist Magenta EU-weit der erste Telekomanbieter, der derartig hohe Geschwindigkeiten mit einem Glasfaser-Koaxial-Kabelnetz in einem normalen Wohnhaus erreicht hat.

Magenta Mobilfunknetz unter den fünf besten weltweit

Magenta liegt seit 2018 unangefochten an der Spitze der Wertung vom connect Test bei Mobilfunk und 5G-Netz. Auch im connect Test im Heft 1/2022 zeigt Magenta in den wichtigen Sprach- und Datenkategorien besondere Stärke. Denn als einziger Anbieter in Österreich erhält Magenta die Bestnote „überragend“ und gewinnt in allen Kategorien. Damit ist Magenta zum vierten Mal in Folge der beste Mobilfunkanbieter Österreichs. Laut internationalen Mobilfunktests des connect-Partners umlaut in 2021 ist das Magenta Mobilfunknetz zudem unter den Top 5 weltweit.

Führend bei 5G und Daten beim connect Test

Die Messungen im connect Test belegen den deutlichen Geschwindigkeitsvorteil von 5G und allgemein in der Daten-Disziplin. Diese erbrachten im Netz von Magenta die höchsten Datenraten. Absolut betrachtet sind die Werte in den Großstädten am besten.

Netzbelastung durch Pandemie hatte keine Auswirkungen

Auch die steigende Netzbelastung infolge der Corona-Krise hatte kaum Auswirkungen auf die Leistungen beim jeweiligen connect Test. Das Festnetz als auch das Mobilfunknetz sind weiterhin stabil und zuverlässig und bieten die beste Internetverbindung für Homeoffice und Homeschooling.