Am 9. Mai feiern wir wieder Muttertag – mittlerweile den zweiten unter schwierigen Umständen. Die Gastronomie ist immer noch großteils geschlossen, das Angebot an Freizeitaktivitäten ist nach wie vor stark eingeschränkt. Auch wenn es mit den Impfungen jetzt merklich vorangeht und die FFP2-Maskenpflicht Wirkung zeigt, ist nach wie vor große Achtsamkeit im Umgang mit anderen Menschen gefragt. Erst recht, wenn es um Mama, Oma oder Uroma geht. Abstand halten, Hände waschen, sicherheitshalber testen, das ist mittlerweile ohnehin jeder Person „in Fleisch und Blut übergegangen“. Und am besten bleibt man auch am Muttertag 2021 im Freien. Der Frühling hat uns bis jetzt großteils noch die sprichwörtlich kalte Schulter gezeigt hat. Ein Grund mehr, die Sonne zu suchen!

Gemeinsame Zeit an Muttertag 2021

Auf jeden Fall sollte sich jede Person an die mindestens bis 19. Mai geltenden bundesweiten Regeln halten. Das verringert die Gefahr einer Ansteckung. Es gelten nach wie vor Ausgangsbeschränkungen über Nacht von 20 bis 6 Uhr. Untertags dürfen sich maximal zwei Haushalte treffen – höchstens vier Erwachsene mit höchstens sechs aufsichtspflichtigen Kindern. Bei großen Familien ist es daher ratsam, sich abwechselnd zu treffen. Das ist übrigens auch unabhängig davon, ob man schon geimpft wurde!

Es lohnt sich auf jeden Fall, nochmal in die aktuellen Richtlinien zu schauen. Vor allem deswegen, weil regional mitunter noch andere Bestimmungen gelten. Wenn es nicht möglich ist, sich gefahrlos zu treffen, bleiben immer noch die mittlerweile wohlvertrauten Tools für Videotelefonie am Handy, Tablet oder Notebook. Zoom, Skype, WhatsApp und Co sind mittlerweile auch für die ältere Generation kein technisches Hindernis mehr. Und Oma freut sich bestimmt auch, wenn sie die Enkelkinder nur sehen und hören kann! Bei Magenta spart man dazu passend zum Muttertag 2021 von 6. Mai bis 8. Mai 2021 2 Jahre lang -20% auf die Grundgebühr bei Neuanmeldungen auf Mobile Smartphone und Internet Tarife.

Offline und online Kultur genießen

Es gibt aber auch Alternativen zu Take-away im Park oder endlosen Spaziergänge. Tiergärten, Zoos und botanische Gärten haben auch am Sonntag geöffnet und sind ein ideales, gemeinsames Ausflugsziel für Jung und Alt. Sollte das Wetter nicht so ganz mitspielen, bieten sich auch Museen an. Einige davon haben ebenfalls sonntags geöffnet. Übrigens: viele Kulturstätten in Österreich haben auch virtuelle Besuchsmöglichkeiten eingerichtet!

Für überzeugte Couch-Potatoes gibt es zum Muttertag 2021 noch eine weitere angesagte Möglichkeit, sich gemeinsam auch über große Distanzen gemeinsam zu unterhalten: Watch Parties! Seit kurzem bieten die großen Streaming-Anbieter wie Netflix, Amazon Prime oder Disney+ die Möglichkeit, über mehrere Clients verteilt komplett synchron einen Film oder eine Serie anzusehen. Also so, als ob alle denselben Fernsehsender aufgedreht hätten. So kann die Familie in mehreren Haushalten vom Boden- bis zum Neusiedlersee gemeinsam Heimkino erleben und sogar pausieren, wenn mal jemand schnell frisches Popcorn holen muss. Und über den „second screen“, also das Handy oder Tablet, können sich trotzdem nebenbei alle unterhalten oder über das Programm austauschen. Dank ausreichend verfügbarer Bandbreite im Netz von Magenta selbstverständlich alles ruckelfrei und in (Ultra) HD. So geht gemeinsames Kino heute!

Vorfreude schenken zum Muttertag 2021

Weil ohnehin jeder Tag Muttertag ist (oder sein sollte), kann Mamas Würdigung und das gemeinsame Zusammenkommen ihretwegen auch bewusst verschoben werden. In ein paar Wochen ist die Welt vielleicht wieder um einiges freundlicher, sorgloser und unkomplizierter. Das Beste: Dank einer Wiener Initiative kann man kulinarische „Vorfreude kaufen“ und mit Gutscheinen nicht nur Freund*innen und Verwandte, sich selbst oder eben Mama beschenken, sondern auch durch die aktuelle Situation ins Strudeln geratene Gaststätten unterstützen. Ganz ohne Aufschub lässt sich die Mama alias Alltag-Superheldin natürlich auch mit Blumen oder Sekt beschenken. Es sollte jeden Tag Muttertag sein – aber das ist kein Grund ihn nicht gerade jetzt zu feiern.