Eine unbekannte Nummer am Handy-Display führt schnell einmal zu Verunsicherung. Schließlich könnte es sich ja rein theoretisch um einen Betrugsversuch handeln. Aber wie erkenne ich, ob es ein Scam Anruf, ein Ping Call oder Spoofing ist? Unsere Tipps schaffen Abhilfe und gehen auch auf die aktuellste Welle von Scam-Anrufen in Österreich ein.

Wie kann ich eine unbekannte Nummer zurĂĽckverfolgen?

Wird auf dem Display eine fremde Nummer angezeigt, so kann die Rückwärtssuche von Herold Abhilfe schaffen. Allerdings durchsucht Herold nur einen eingeschränkten Daten-Pool, die Suche bleibt also oft ohne Ergebnis. Eine zweite Möglichkeit ist ein Blick auf die Liste missbräuchlich verwendeter Rufnummern der RTR sowie die Liste verdächtiger PING Nummern. Wenn auch das nicht hilft, kann eine einfache Google-Suche zum Erfolg führen. Denn mit ein bisschen Glück haben sich bereits User in diversen Internetforen über die besagte Telefonnummer ausgetauscht und ihre Erkenntnisse gepostet. Wer eine unbekannte Nummer herausfinden und sie zurückrufen will, kann also Zeit und Mühe in Recherche investieren. Oder gleich auf Nummer sicher gehen und den Anruf schlichtweg ignorieren.

Unbekannte Nummer zurĂĽckrufen? Besser nicht!

Sobald nur der geringste Verdacht besteht, dass hinter einer unbekannten Telefonnummer Betrüger stecken könnten, ist Vorsicht geboten. In diesem Fall gilt: Keinesfalls zurückrufen. Denn genau darauf fußt das perfide Geschäftsmodell krimineller Telefonbetrüger. Selbst eine harmlos aussehende inländische Nummer kann bereits Gefahrenpotenzial bergen. Warum und wieso? Das klären wir in einer kurzen Übersicht.

TelefonbetrĂĽger erkennen: eine Ăśbersicht

Die meisten Telefonbetrüger fallen in eine der folgenden Kategorien. Bevor du eine unbekannte Nummer zurückrufen willst, solltest du kurz überlegen, ob diese nicht einem der beschriebenen Betrugsmuster entsprechen könnte.

PING Calls

Ein PING Call zielt darauf ab, dass die Betrugsopfer eine bestimmte ausländische Nummer zurückrufen. Die Betrüger rufen ihr Opfer an, legen aber schon nach dem ersten Freizeichen wieder auf. Ruft das Betrugsopfer die kostenpflichtige Nummer zurück, so können horrende Kosten entstehen. Aktuelle Fälle von PING Calls haben wir am Magenta Blog gesammelt, die URL haben wir in die Infolinks am Ende des Artikels gepackt.

Scam Calls

Wie der Name schon sagt, sind auch Scam Calls gemeine Betrugsmaschen. Die Täter täuschen eine falsche Identität vor und versuchen, ihren Opfern sensible persönliche Daten zu entlocken. Besonders gerne geben sich die Gauner als Service- oder Support-Beschäftigte großer Unternehmen aus. Sie verwickeln ihre späteren Opfer in ein Gespräch und verlangen in einem weiteren Schritt die Bekanntgabe von heiklen Daten. Konkret wollen sich die Kriminellen meistens Zugang zu deiner Kreditkartennummer, deinen Bank- und Adressdaten oder Passwörtern verschaffen. Der beste Tipp: Beim geringsten Verdacht auflegen. Eine Recherche in der Liste missbräuchlich verwendeter Telefonnummern der RTR kann ebenfalls helfen. Bei Unsicherheiten hilft auch ein Trick, der mittlerweile etwas oldschool wirken mag: zu Beginn des vermeintlichen Servicegespräches fragst du am besten nach dem vollen Namen des Gegenübers. Zögert dieses oder sucht seltsame Ausflüchte, ist schon einmal Skepsis angebracht. Eine genaue Definition von Scam Anrufen gibt es ebenfalls unten in den Infolinks.

Aktueller Fall von Scam Anrufen in Ă–sterreich

Im Juli 2022 häuften sich erneut Fälle von Scam Calling. Die Betrüger*innen nutzen dabei unter anderem österreichische und deutsche Rufnummern und versuchen ihre Opfer in die Falle zu locken. Konkret geht es um folgende perfide Masche: Angebliche Polizeibehörden oder Sicherheitsfirmen fordern unter Zeitdruck dazu auf, Software zu installieren oder Geldbeträge zu überweisen. Echte Behörden und seriöse Firmen würden niemals diese Praktik anwenden, daher gilt: Sofort auflegen!

Scam Calls: Der Trick mit dem Personalausweis

Immer wieder benutzen Betrüger auch Telefonnummern mit der Wiener Vorwahl 01. Die Gauner geben sich als Polizisten aus und melden sich anfangs mit einer computergenerierten Telefonansage. Diese behauptet in englischer Sprache, dass es zu einer verdächtigen Handlung mit dem Personalausweis der Angerufenen gekommen wäre. Danach fordert die Stimme am Telefon dazu auf, die Taste 1 zu drücken. Davon sollte man aber auf jeden Fall Abstand halten. Nur so kann man vermeiden, zu einer teuren kostenpflichtigen Nummer weitergeleitet zu werden.

Unbekannte Nummer Vorwahl
Grafik: Magenta Telekom | Foto: Pexels, Edmont Dantes

Call-ID-Spoofing

Von Spoofing sprechen IT-Experten, wenn Angreifer in Computer oder Netzwerke eindringen, um eine falsche Identität vorzutäuschen. Im Zusammenhang mit PING- und Scam-Calls kommt immer öfter Call-ID-Spoofing zum Einsatz. Dabei verschleiern die Anrufer ihre Identität, indem sie auf dem Display ihrer Opfer eine falsche Nummer anzeigen lassen. So kann es vorkommen, dass eine ausländische Nummer plötzlich zu einer Nummer mit österreichischer Vorwahl wird.

Unbekannte Nummer: Besser eine Nacht schlaflos als fĂĽr immer geldlos

Wenn eine unbekannte oder anonyme Nummer auf dem Display für Kopfzerbrechen sorgt, gibt es eine einfache Faustregel: Besser eine Nacht schlaflos, als für immer geldlos. Natürlich kann es sein, dass du einmal zu vorsichtig bist und aus Misstrauen einem echten Service-Agent auflegst. Aber sind wir uns ehrlich: Der echte Service-Agent ruft im Zweifel ein zweites Mal an. Außerdem gibt er oder sie auf Nachfrage bereitwillig den vollen Namen bekannt. Und der echte Service-Agent fragt nicht hartnäckig nach Kreditnummern oder Passwörtern.

Infolinks: