Das renommierte Fachmagazin connect schreibt in seiner neuesten Ausgabe, dass Magenta zum dritten Mal in Folge den Gesamtsieg in Österreich erzielt. Seit 2018 liegt Magenta unangefochten an der Spitze der Wertung des Mobilfunk-Netztests von connect. Auch in diesem Jahr zeigt Magenta in den für Kunden wichtigen Sprach- und Datenkategorien besondere Stärke.

Magenta Netz von connect auch mit 5G Innovation Awards ausgezeichnet

Zum ersten Mal war 5G regulärer Bestandteil des connect-Netztests. Die 5G Verfügbarkeit spielte in der Datendisziplin eine wichtige Rolle. Denn die Messungen belegen den deutlichen Geschwindigkeitsvorteil von 5G. Diese erbrachten im 5G Netz von Magenta die höchsten Datenraten.

Magenta ist nich nur führender Qualitätsanbieter in Österreich, sondern das Netz liegt auch europaweit im Spitzenfeld. Denn 2020 ging Magenta schon mehrmals als Testsieger hervor. Zu den letzten Auszeichnungen gehören „Bestes Breitband-Netz“ von den Magazinen PC-Magazin und connect sowie der Service-Testsieg für die Mein Magenta App.

Magentas DOCSIS Kabeltechnologie schlägt FTTH Glasfaser

Die Fachzeitschrift connect (Ausgabe 11/2020) hielt fest, dass Magenta unter allen österreichischen Anbietern das beste Testergebnis erzielt hat. Der Test zeigt, dass das Magenta Breitband-Festnetz einerseits bei den Highspeed-Internet-Messungen das beste Ergebnis aufweist, andererseits auch über eine hohe Netzstabilität verfügt. Auch die steigende Netzbelastung infolge der Corona-Krise hatte kaum Auswirkungen auf die Leistungen.

Der connect-Test vergleicht Internetprodukte auf Basis von DSL, DOCSIS und FTTH (Fiber-To-The-Home, Glasfaser bis nach Hause) von verschiedenen Internetanbietern. Denn Magenta setzt bei seinem Netz auf eine Mischung aus Glasfaser- und Koaxialkabeltechnologie. Dieses DOCSIS Glasfaserkabelnetz hat die FTTH-Glasfaser-Anbieter hinter sich gelassen. Das liegt nicht zuletzt an den enormen Investitionen und Kapazitäten des Glasfaserkabelnetzes. So können derzeit 1,4 Mio. oder ein Drittel aller Haushalte und Betriebe in ganz Österreich Gigabit-Internet nutzen.

Magenta Telekom erhielt somit die vierte Testsieger-Auszeichnung in Folge für sein Glasfaserkabelnetz. 2019 und 2020 haben das PC Magazin und connect Magazin die österreichischen Internetleitungen bei ihren Testungen glühen lassen und stets die Bestnote verliehen.

connect-Testsieger Magenta Kunden-App mit Dark Mode und neuen Features

Auch die Apps der österreichischen Netzbetreiber wurden von connect Magazin und dem Partner umlaut getestet. Auch hier liegt Magenta Telekom aufgrund der Funktionalität und Sicherheit der kostenlosen App vorne. Im Google Play Store erhält die App 4,8 von 5 Sternen und im Apple App Store sind es 4,4 von 5 Sternen.

Die „Mein Magenta (AT)“ Kunden-App wurde kürzlich vor dem connect-Test von Grund auf neu entwickelt. Daher bietet sie eine verbesserte Rechnungsansicht und einen Dark Mode. In der App haben Kunden und Kundinnen die volle Kontrolle über ihre Festnetz- und Mobilfunkprodukte. Man kann beispielsweise Verträge, Wertkarten, Tarife und Zusatzpakte verwalten oder auch direkt Verträge verlängern. Zudem unterstützt die App die Abfrage von Netzstörungen und gibt Auskunft bei technischen Fragen zu Smartphones und Routern.

Größtes Investitionsprogramm in der Unternehmensgeschichte

Magenta Telekom hat aktuell das größte Investitionsprogramm seiner Unternehmensgeschichte, das die Grundlage für die connect-Testsiege ist. 2018 wurden insgesamt 229 Millionen Euro investiert, in den Jahren 2018 bis 2021 wird es insgesamt rund eine Milliarde Euro für mobile und fixe Netze sein.