In den vergangenen Wochen mehrten sich die positiven Berichte, dass Home School zuhause klappt und SchülerInnen weiterhin lernen. Aber auch Stimmen, die Schwierigkeiten thematisierten, wurden laut. Denn nicht alle SchülerInnen werden beispielsweise aktuell mit Distance Learning erreicht. Unter anderem auch, weil es kein Endgerät gibt, um am digitalen Unterricht teilnehmen zu können. Aus diesem Grund schaffen das Bildungsministerium und die Bildungsdirektionen derzeit Notebooks und Tablets an. Diese werden dann genau den SchülerInnen zur Verfügung gestellt.

Neben den fehlenden Geräten mangelt es aber auch an der für Home School notwendigen Internetverbindung. Für diese Haushalte stellt Magenta nun über das Bildungsministerium 10.000 kostenlose Datenpakete zur Verfügung, die bis Schulschluss für eine Internetverbindung sorgen.

So funktioniert die SIM-Karten-Verteilung für Home School

Das Angebot für Connectivity in der Home School richtet sich an SchülerInnen der Neuen Mittelschule, Berufsbildenden Höheren Schule oder des Gymnasiums. Magenta stellt dem Bildungsministerium 10.000 gratis SIM-Karten zu Verfügung. Diese Datenpakete werden ausschließlich über das Bildungsministerium an Schulen gemeinsam mit Notebooks und Tablets ausgegeben. Magenta erhält im Zuge dieser Aktion auch keinerlei Daten der SchülerInnen.

Das ist für das Internet in der Home School gut zu wissen

Jede SIM-Karte für Home School enthält 20 Gigabyte Datenvolumen pro Monat. Die Datenpakete sind sofort aktiviert und enden mit 10. Juli 2020 (Schulschluss in Österreich). Alle Telefonate, Datenroaming im Ausland oder sonstigen Mehrwertdienste sind gesperrt. Die SIM-Karten können ausschließlich für Datennutzung im Inland verwendet werden.

Es kann vorkommen, dass zur Herstellung der Internetverbindung für Home School weitere Einstellungen getroffen werden müssen. Denn in den meisten Fällen befindet sich die SIM-Karte in nicht von Magenta zertifizierten Geräten, die vom Bildungsministerium „offen“ angeschafft wurden. Daher muss der Zugangspunkt (APN, Access Point Name) eventuell manuell am Router, Datenstick oder auf der SIM-Karte direkt im Notebook eingegeben werden:

  • APN: internet.t-mobile.at
  • User: t-mobile
  • Passwort: tm

Wie man die Einstellung im jeweiligen Menü macht, findet man in der entsprechend mitgelieferten Anleitung des Geräts.

Verlängerung der SIM-Karte möglich

Nach Schulschluss können die SIM-Karten für Home School auf Wunsch als Wertkarte wieder aufgeladen werden. Nicht vergessen, vor der Aufladung muss für die Weiterverwendung die Wertkarte registriert werden. Andernfalls wird die SIM-Karte automatisch deaktiviert und verursacht weder Kosten, noch eine Vertragsbindung.

Magenta setzt sich seit vielen Jahren mit ConnectedKids für digitale Medienkompetenz im Klassenzimmer ein. In dieser außergewöhnlichen Zeit unterstützt Magenta mit #bleibverbunden Tipps und Aktionen für das digitale Leben in Corona-Zeiten. Bleib neugierig, bleib verbunden.