Wer weiß schon noch, ob es vor zwei Jahren zu Ostern kalt war? Ob die Sonne schien, es geregnet oder gar geschneit hat? Sehen wir die Sache also positiv: An diese Ostern werden wir uns alle erinnern. Wie können gerade aus den diesjährigen Feiertagen frohe Corona Ostern werden?

Foto-Album für Oma und Opa ausarbeiten lassen

Man meidet aus Rücksicht auf andere aktuell persönliche, soziale Kontakte. Vor allem Großeltern sollten nicht in die Nähe ihrer Enkelkinder kommen. Daher finden viele Familienfeiern heuer bestenfalls im engsten Kreis statt. Damit Ostern dennoch ein Familienfest bleibt, bietet es sich an, das digitale Fotoarchiv zu durchforsten und für Oma und Opa gemeinsam ein Fotoalbum ausarbeiten zu lassen. Ein Best of der vergangenen Ostern wäre eine Idee. Und damit die aktuelle Ausnahmesituation darin auch festgehalten ist, lässt es sich um ein paar Screenshots von gemeinsamen Video-Chats und Fotos vom Eierfärben und Osterdekorieren ergänzen. So wird Corona Ostern für Oma und Opa bestimmt unvergesslich.

Osterpinze in Pink

Eine Osterpinze ist prinzipiell schon etwas Besonderes. Und selbst gebacken schmeckt sie am besten. Anleitungen und Rezepte finden sich im Internet dafür zur Genüge. Wer experimentierfreudig ist, kann sie mit einem Schuss Saft von der Rotenrübe in eine rosa Pinze verwandeln. Ganz im Sinne der atypischen Corona Ostern. Aber Obacht: Der Saft sollte wirklich nur in geringen Mengen dem Teig beigemengt werden, sonst schmeckt die Pinze am Ende erdig und nach Wurzelgemüse.

Natürlich Eierfärben zu Corona Ostern

Mit dem intensivroten Saft der Rotenrüben lassen sich auch auf natürliche Art Eier färben. Wer auf synthesische Farben verzichten möchte, greift neben Rüben auch zu Kurkuma (Gelb), Zwiebelschalen (Orange), Spinat (Grün), Holundersaft (Blau) oder Kaffee (Braun). Färben lassen sich übrigens sowohl weiße, als auch braune Eier. Besonders individuell werden Eier für Corona Ostern, wenn sie vor dem Färben mit Klebebuchstaben oder aus Washitape geschnittenen Formen und Figuren verziert werden, die nach dem Färben und Abkühlen abgelöst werden. Oder wenn vor dem Färben angebrachte Schnüre oder Gummibänder für Verzierungen sorgen.

Und wofür stehen diese Zahlen?

Und weil der Ziffern-Aufdruck gekaufter Eier manchmal auf fragende Gesichter stößt, kann man beim Eierpecken dem Gegenüber erläutern, wofür die Ziffern eigentlich stehen. Da kennzeichnet 0 ökologische Erzeugung und Bio-Zertifizierung, 1 steht für Freilandhaltung und 2 für Bodenhaltung. AT ist schlicht die Abkürzung für Österreich. Es handelt sich also um ein Ei österreichischen Ursprungs. Der neue Alltag zuhause mit Schule sorgt seit Wochen dafür, dass Wissensaustausch Teil der Gespräche ist. So auch zu diesen speziellen Corona Ostern.

Video-Chat von der Oster-Tafel

Auch könnte – als deklarierte Ausnahme aufgrund von Corona Ostern – zur Feier des Ostersonntages die Tafel mithilfe von Videotelefonie an den Sonntagstisch von Oma und Opa, Onkel und Tante, Cousin und Cousine übertragen werden. Die viele Freizeit der Kinder lässt sich gut nutzen, die Tafel heuer besonders festlich zu schmücken. Zweige aus dem Garten, aus der Hundezone oder vom Waldrand sprießen und blühen gerade rechtzeitig zu Ostern. Aus Moos lassen sich Osternester formen. Und die Bastel-Tipps, die sich im Internet finden, würden locker bis Halloween reichen.

Eiersuchen zu Corona Ostern via Video-Chat

Wer sagt denn, dass man zum Eiersuchen zwingend selbst vor Ort sein muss? Eben. Warum nicht in der eigenen Wohnung, am Balkon oder im Garten Eier verstecken und dann die via Video-Chat zugeschaltete Verwandtschaft suchen lassen? Damit das digitale Zusammenrücken ja klappt, bekommen Magenta Kunden für April zusätzlich 10 GB Datenvolumen. Der Fantasie sind innerhalb der „eigenen vier Wände“ und innerhalb des Gartenzauns keine Grenzen gesetzt. Bleib besonnen, bleib verbunden.