Das Handy zur Seite zu legen und sich ganz auf sein Gegenüber konzentrieren, klappt das überhaupt noch in unserer allzeit vernetzten Welt? T-Mobile wollte es wissen und hat die digitale Prominenz des Landes, die ihr täglich Brot über das World-Wide-Web verdient, zu einer Runde Digital Detox eingeladen.

Unsere Gäste Fritz Jergitsch (Gründer und Chefredakteur DieTagespresse), Madeleine Alizadeh (Conscious Lifestyle Bloggerin), Nuriel Molcho (Gastronom & Hutdesigner, NOMADE MODERNE), Claudia Zettel (Chefredakteurin futurezone) und Michael Buchinger (YouTuber) wurden gleich vor die erste Herausforderung gestellt, indem sie während der Diskussion mit Judith Denkmayr (Digitalexpertin) ihre Smarthones außer Sichtweite bringen mussten.

Im ersten Teil des Gesprächs wurde über unsere „Always-On Ära“ und die daraus entstehenden Vorteile gesprochen. So berichtet Michael Buchinger darüber, dass ihm YouTube als Kanal so gefalle, da er trotz seiner Introvertiertheit einen Weg gefunden hat, seine Meinung zu sagen. Auf die Frage, welchen Social-Media-Kanal sie am liebsten habe, antwortet Madeleine Alizadeh: „Ich finde Snapchat- und Instagram-Stories schön.“ Sie betont dabei die Spontanität und Authentizität der beiden Kanäle.

Dawn of the Smombie und Phantom Twitches
Im zweiten Teil „Dawn of the Smombies“ wurden die Nachteile angeschnitten. Dabei kamen lustige Anekdoten zur Sprache, dass Fritz Jergitsch beispielsweise eine spezielle Technik entwickelt hat, mit der er ohne hinzusehen die Facebook-App öffnen kann. Wie er das genau machte, konnte man ihm aber nicht entlocken. Aber auch ernste Themen wurden angesprochen, wie zum Beispiel Phantom Twitches von Nuriel Molcho: das Phänomen, wenn man das Smartphone vibrieren spürt, es aber nicht vibriert.

App-Download unter www.t-mobile.at/stillenacht
App-Download unter www.t-mobile.at/stillenacht

Der dritte Teil „Stille Nacht“ drehte sich rund um die Weihnachtsgeschichten unserer Gäste. Madeleine Alizadeh erklärte, wie sie als kleines Kind Alltags-Gegenstände wie Schere oder Leuchtstifte verpackte und ihren Freunden schenkte. Michael Buchinger erzählte über seine Mutter, die jedes Jahr meint, dass sie Weihnachten dieses Jahr ganz einfach halten möchte.

Bei einer Sache waren sich dann alle einig: Heuer wird das Smartphone am Heiligen Abend auf lautlos gestellt und für die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe gespendet. Wie? Mit der Stille Nacht App von T-Mobile. Für jede Minute, die ein Smartphone am 24. Dezember 2016 leise ist, spendet T-Mobile 10 Cent an die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe.