So wie hohe Temperaturen und Sonne dem Menschen zusetzen, sollte man bei Sommerwetter und im Urlaub auch ein Auge auf sein Smartphone und Tablet haben. Wir haben einige Tipps zusammengestellt, wie man bei Überhitzung des Handys vorgeht, was man bei Diebstahl tun muss und wie man sich vor überhöhten Kosten im Ausland schützt.

Hitze, Sonne und Feuchtigkeit meiden
Direkte Sonneneinstrahlung sollte vermieden werden, da die Flüssigkristalle im Display verstört werden können. Auch können dauerhaft hohe Temperaturen – wie zum Beispiel im geparkten Auto – dem Gerät schaden. Daher im Schatten parken oder das Handy nicht im Auto lassen. Als Sicherheitsvorkehrung schalten sich viele Geräte bei Überhitzung aus. Im Schatten abkühlen lassen und nach einiger Zeit wieder aufdrehen. Da der Körper zusätzlich zur Außentemperatur noch Wärme abgibt, sollten elektronische Geräte in extra Taschen aufbewahrt werden. Wenn das Handy mit Wasser in Berührung gekommen ist, sollte man es sofort abschalten, austrocknen lassen und erst dann wieder in Betrieb nehmen. Dieser Vorgang könnte das Handy wieder funktionstüchtig machen.

Ale 15 Minuten wechselt ein Smartphone meist unfreiwillig seinen Besitzer
Grundsätzlich sollten Handys und andere Geräte immer mit Sperrcode versehen sein. Sollte das Gerät gestohlen werden, kann es so nicht gleich verwendet werden. Sofort den Mobilfunkbetreiber informieren und die SIM-Karte sperren lassen und Anzeige vor Ort erstatten. Es empfiehlt sich, die Seriennummer zu kennen. Durch die Tastenkombination *#06# ist sie leicht herauszufinden. Wer trotz des Diebstahls auf Nummer Sicher gehen möchte, kann sein Smartphone versichern lassen. T-Mobile-Kunden steht beispielsweise die Versicherung „Fair&Sicher“ zur Verfügung, die in der Premium-Version Versicherungsschutz für Diebstahl und Raub inkludiert.

Passende Angebot schon vor dem Urlaub buchen
Wenn das Handy im Ausland dabei ist, sollte man sich schon daheim beim Mobilfunkanbieter über Roaming-Optionen informieren und gegebenenfalls buchen. T-Mobile bietet zum Beispiel in der EU sowie in der Schweiz, Norwegen, Island und Liechtenstein die sogenannten “Travel&Surf“-Pässe für das Surfen im Ausland an. Eine Woche surfen gibt es bei T-Mobile schon ab 15 Euro und inkludiert 800 MB-Datennutzung.