Laufschuhe mit Laufbild: Diese Kombination verspricht das New Yorker Startup ShiftWear für den Oktober 2016. Von den klassischen Turnschuhen bis zu modischen Sneakers, die in keinem Schuhschrank fehlen dürfen, haben Sneakers viele Evolutionsstufen durchlaufen. ShiftWear bringt sie jetzt in das Zeitalter von „Wearables“, tragbare digitale Gadgets, indem sie die biegbare Oberfläche der — wasserdichten — Sneakers mit einem Display mit elektronischer Tinte (E-Ink) ausstattet.

Damit können Turnschuhträgerin und -träger ihre Sneakers nach persönlichem Geschmack und Anlass bespielen, auch vielfach und während des Tragens. Das Design wird über eine Smartphone-App gestaltet und drahtlos auf den Schuh übertragen. Der in den Schuh integrierte Akku soll Strom für 30 Tage liefern und wird während des Gehens oder Laufens dank kinetischer Energie aufgeladen. Stehen die Schuhe länger im Schrank können sie gleichfalls drahtlos (durch Induktion) geladen werden.

Das Design — statische Grafiken und Bilder ebenso wie Bewegtbilder — können Schuhverliebte entweder selbst gestalten, oder aus den Angeboten anderer ShiftWear-Träger und Designern mittels App aussuchen — ebenso wie sie eigene Entwürfe teilen können. Nach Angaben der Entwickler können die Shiftwear-Sneaker in der Waschmaschine gewaschen werden und sollen bis zu acht Meter Tiefe wasserdicht sein.

Die geschätzten Entwicklungskosten von 250.000 US-Dollar hat die Indiegogo-Kampagne mit über 800.000 US-Dollar an Erstbestellungen bereits längst übertroffen. Weitere Vorbestellungen ab 250 Dollar sind über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo möglich.