Die Weihnachtszeit ist da. Und mit ihr Leckereien wie Kekse, Weihnachtsgans, Maroni und Punsch, denen man nur schwer widerstehen kann. Die Gefahr, in den nächsten Wochen das eine oder andere Kilo zuzulegen, ist also groß. Dazu kommt, dass es draußen ungemütlich, kalt und nass sein kann und sich die Motivation, die Laufschuhe anzuziehen, um sich den Elementen zu stellen, in Grenzen hält.

Es geht auch anders: Mit den richtigen Apps wird das Smartphone zum Fitnesstrainer und die Wohnung zum Fitnesscenter. Hier die 5 besten Apps, die dabei helfen, die Form zu halten.

Seven – 7 Minute Workout Challenge
Die Herausforderung von Seven lautet: Sieben Monate, sieben Minuten Workout, jeden Tag. Dazu braucht man nichts weiter als eine Wand, einen Stuhl und das eigene Gewicht. Damit man am Ball bleibt und nicht gleich das Fitness-Handtuch wirft, hat man außerdem nur drei Leben: Wenn man drei Trainings im Monat ausfallen lässt, wird der Fortschritt wieder auf Null gesetzt, und man muss von vorne beginnen. Die App gibt’s kostenlos für iOS, Android und Windows Phone.

Freeletics
Wer mehr Zeit aufwenden möchte und bereit ist, sich zu quälen, sollte sich bei Freeletics anmelden. Das Programm funktioniert nach den Grundprinzipien des Functional Trainings, der Körper wird ganzheitlich in einem Bewegungsablauf trainiert – und das bei hoher Intensität. Das Workout dauert maximal 45 Minuten und wird in hoher Geschwindigkeit absolviert. Kostenlos erhältlich für iOS und Android.

Johnson & Johnson Official 7 Minute Workout
Die App zeichnet sich durch gute Animationen aus, und ein virtueller Trainer macht die Übungen vor. Zusätzlich bietet die App ein Warm-up an, das die Verletzungsgefahr bei Anfängern verringern soll. Leider gibt’s die App nur in englischer Sprache. Kostenlos erhältlich für iOS und Android.

Runtastic
Das in Österreich wohl bekannteste Fitness-Portal ist Runtastic. Neben der Lauf-App bietet Runtastic zahlreiche Übungen für den ganzen Körper: Bauch-, Bein-, Po-, aber auch Liegestütz-, Kniebeugen- und Klimmzug-Apps und weitere spezifische Trainings- und Gesundheits-Apps. Die einzelnen Apps sind ansprechend aufgebaut, und das Web-Portal bietet die Möglichkeit, seinen Fitnessstatus mit Grafiken zu analysieren. Der Klassiker aus Österreich: Erhältlich für iOS, Android und Windows Phone (nicht alle Apps verfügbar).

Yoga.com
Wer es gerne ruhig und entspannt angehen will, für den ist die App Yoga.com genau das Richtige. Videos in HD-Qualität führen durch fast 300 Posen und Atemübungen. Außerdem wird genau gezeigt, welche Muskeln mit welcher Übung trainiert werden. Omm! Erhältlich für iOS (3,99 Euro) und Android (kostenlos).

Apropos: T-Mobile präsentiert regelmäßig Top-Apps für alle Lebenslagen für Smartphone und Tablet und bietet bei ausgewählten Apps Vorteile und exklusive Vergünstigungen.