FUSSBALL - Samsung Cup Opening
FC Red Bull Salzburg Team Manager Christoph Freund und T-Mobile Unternehmenssprecher Helmut Spudich (v.l.n.r)

Fairplay hat im Sport einen hohen Stellenwert und wer die Berichterstattung über die letzten Vorfälle im Fußball verfolgt hat, kann dies noch mehr bestätigen. Daher vergibt T-Mobile jährlich den Fairplay.Award für das fairste Verhalten am Platz an einen Verein der Österreichischen Bundesliga. Als neuer Sponsor des ÖFB wurde nun erstmalig von T-Mobile auch der Fairplay.Award im Zuge des Samsung Cups 2013/2014 verliehen.

Mit 1,7 Fairplay-Punkten Vorsprung holte sich der Samsung Cup Gewinner FC Red Bull Salzburg vor dem SKN St. Pölten den Fairplay-Pokal und die dazugehörige Prämie in Höhe von 10.000 Euro. Der Betrag wird von den Roten Bullen für die Umsetzung von Projekten im Bereich Fairplay und Anti-Rassismus verwendet. Überreicht wurde der Fairplay-Award an FC  Red Bull Salzburg Team Manager Christoph Freund von T-Mobile Unternehmenssprecher Helmut Spudich.

Fairplay-Wertung:
1. FC Red Bull Salzburg (28,35 Punkte)
2. SKN St. Pölten (26,65 Punkte)
3. SV Horn (24,90 Punkte)

Der Fairplay-Award wurde am 2. Juli 2014 im Rahmen des Samsung Cup Openings überreicht, wo auch die 1. Runde des Samsung Cup 2014/15 ausgelost wurde.