Electronic Beats, das internationale Musikprogramm der Deutschen Telekom, präsentiert neueste Innovationen auf dem App-Markt. Den Startschuss lieferte die spielerische Musik-App Yellofier (0676 Blog hat berichtet), die in Kooperation mit Yello-Gründer Boris Blank entwickelt wurde und bereits seit Anfang April mit 120.000 Downloads Erfolgsgeschichte schreibt. Nun vervollständigen drei weitere Electronic Beats Apps die mobile Musikwelt.

Mit der Electronic Beats Radio-App  für iOS und Android können sowohl Live-Mitschnitte von den Electronic Beats Events gehört, als auch DJ-Mixes aus einer Bibliothek unter anderem in Genres unterteilt aufgerufen werden. Neben internationalen DJs und Live Acts ist auch ein breites Spektrum an jungen aufstrebenden Künstlern vertreten. Mixes können mit einem Klick zur Favoritenliste hinzugefügt, geteilt und bei der iOS-Version per Apple AirPlay über die Heimanlage gestreamt werden.

Die Electronic Beats Video-App (iPhone und iPad) vereint alle Inhalte der Electronic Beats Slices-DVD-Reihe in einer einzigartigen Sammlung. Der User kann bereits auf über 300 Videos zugreifen die zudem Mitschnitte der von Live-Konzerten oder den charakteristischen Electronic Beats Interviews enthalten –  und das alles in HD-Qualität. Wird beispielsweise das iPad in die Vertikale gedreht, erhält der Nutzer zu jedem Video ausführliche Hintergrundinformationen. Ein weiteres Feature ist die „offline“-Funktion, mit der die Beiträge in der App gespeichert werden können und jederzeit auch ohne Netzempfang abrufbar sind. Es gibt bei der Video-App die Möglichkeit, die Videos per Apple TV auf dem heimischen TV zu streamen.

Gemeinsam mit Nokia wurde die EB-News-App speziell für die Windows-Geräte 7 und 8 entwickelt. Auf RSS-Feed-Basis hält die App alle Fans von Electronic Beats mit News aus der elektronischen Musikszene auf dem Laufenden und befördert den gesamten EB-Kosmos auf das mobile Endgerät.